Tierhaltung

  • Erneuerbare Energien
  • Nahrungs- und Futtermittelwirtschaft
  • Gewerbe und Industrie

Tel.: 030 936677-0

DAkkS

Akkreditiert durch die DAkkS gemäß
DIN EN ISO/IEC 17025 (Reg.-Nr. der Urkunde:
D-PL-21143-01-00) für Immissionsprognosen
nach TA Luft und Geruchsimmissions-Richtlinie (GIRL)!

Immissionsgutachten und Immissionsprognostik

Sei es im Rahmen einer ersten Einschätzung eines Vorhabenstandortes durch einen „Vorcheck“ oder der Erstellung von Immissionsgutachten für das notwendige Genehmigungsverfahren - Unser Büro bietet die Durchführung von Immissionsprognosen für:

immissionsgutachten eckhof biogasschornsteinhöhe


sowie eine Vielzahl von luftgetragenen Stoffen wie:

  • Keime/Bioaerosole,
  • Stäube,
  • gasförmige anorganische Stoffen wie Ammoniak, Schwefeloxide, Stickoxide und Kohlenstoffmonoxid sowie
  • organische Verbindungen an.


Die Erstellung von Schallimmissionsprognosen gehört ebenfalls zu unserem Leistungsspektrum.

Unter Berücksichtigung der jeweils emittierten Schadgase ermitteln wir standortbezogen die anlagenbedingte erforderliche Schornsteinhöhe gemäß der TA Luft in einem Schornsteinhöhengutachten.
 

Immissionsgutachten für Gerüche und luftgetragene Stoffe

immissionsgutachten eckhof


Für die Immissionsprognosen werden Ausbreitungsrechnungen mit Hilfe des computergestützten Lagrange-Partikelmodells AUSTAL2000 durchgeführt. In die Berechnung fließen anlagen- und standortspezifische Parameter sowie Umgebungsbedingungen ein.

Aufgrund der Lage und des Umfangs eines Vorhabens sowie der Prägung durch Vorbelastungen ergeben sich für viele Standorte oft komplexe Immissionssituationen. Unter Berücksichtigung der vorgesehenen Anlagenkonzeption und möglicher emissionsmindernder Maßnahmen werden die vorgegebenen immissionsschutzrechtlichen Kriterien geprüft.


Hier gilt es, für jeden Standort eine passende Lösung zu finden.


Als nach DIN EN ISO/IEC 17025 durch die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) akkreditiertes Messlabor für die Probenahme und Messung der Emissionen von Gerüchen und für die Erstellung von Immissionsprognosen nach TA Luft und Geruchsimmissions-Richtlinie (GIRL) erfolgt die Erarbeitung der Gutachten nach strengen Qualitätskriterien.

 

Schallimissionsgutachten ("Lärmgutachten")     

 

Wir erstellen Schallimmissionsgutachten für:schall-laerm-immissionsgutachten

  • Anlagengeräusche gemäß TA Lärm einschließlich tieffrequenter Geräusche,
  • Verkehrslärm gemäß der Verkehrslärmschutzverordnung (16. BImSchV) sowie
  • Lärmkontingentierungen im Rahmen der Erstellung von Bebauungsplänen.


Dazu greifen wir auf das Programm IMMI zurück. Die Modellierung aller schallrelevanten Anlagenparameter sowie die Berücksichtigung standortspezifischer Parameter wie Winddaten, Bewuchs- und Bebauungsdämpfung und Geländeneigungen ermöglichen eine spezifische Darstellung der Immissionssituation.

Eine immer höhere Bedeutung bei der Beurteilung von Anlagengeräuschen erlangen die Auswirkungen durch tieffrequente Töne. Unter Berücksichtigung frequenzabhängiger Emissionsdaten fließen diese je nach Anlagentyp (z. B. bei Blockheizkraftwerken) mit in unsere Berechnungen ein. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok